Kempten Drache gefährdet Rettungshubschrauber

Kempten / SWP 26.03.2012
Ein ungewöhnlich hoch fliegender Lenkdrache hat am Sonntagnachmittag bei Kempten im Allgäu einen Rettungshubschrauber gefährdet. Der Helikopterpilot konnte einen Unfall im letzten Moment verhindern.
Im letzten Moment hat der Pilot eines Rettungshubschraubers am Sonntagnachmittag einen über ihm fliegenden Lenkdrachen bemerkt und dadurch einen Unfall verhindert. Der 34-jährige Pilot, der auf dem Weg zu einem Einsatz im Bereich Oberstdorf war, konnte dem Seil des Drachens in 150 Metern Höhe gerade noch ausweichen.

Der Heli-Pilot alarmierte die Polizei. die sich wiederum mit ihrem Hubschrauber auf die Suche - und tatsächlich den  Besitzer des ungewöhnlich hoch fliegenden Lenkdrachen ausfindig machte. Ein 78-Jähriger hat den drei Meter breiten Drachen an einem mehrere hundert Meter langen Seil aufsteigen lassen.

Wie die Polizei mitteilt, erwartet den Senioren nun eine Anzeige wegen mehrerer Verstöße gegen die Luftverkehrsordnung sowie wegen gefährlichen Eingreifens in den Luftverkehr.