Neu-Ulm / swp

Am Dienstagabend bewiesen Schleierfahnder der Passauer Grenzpolizeiinspektion im wahrsten Sinne des Wortes einen richtigen Riecher: Die Polizisten entdeckten bei einer Kontrolle auf der Rastanlage Donautal-West einen Kofferraum voll gestohlenem Parfüm.

Diebstahl im Raum Neu-Ulm

Wie sich herausstellte, stammten die 150 Fläschchen aus einem vergangene Woche begangenen Diebstahl in einem Drogeriemarkt im Raum Neu-Ulm. Der Wert der gestohlenen Ware liegt bei rund 8.000 Euro.

Die drei Rumänen im Alter von 18, 20 und 35 Jahren waren in einem Mazda von Augsburg unterwegs in ihre Heimat, als die Fahnder auf sie aufmerksam wurden. Bei der Kontrolle wurden zudem Süßwaren im Wert von 1.000 Euro sichergestellt.

Haftbefehl erlassen

Die Kripo Passau hat die Ermittlungen in Zusammenarbeit mit dem Ermittlungsdienst der Polizei Neu-Ulm übernommen. Die Staatsanwaltschaft Potsdam fahndet bereits seit März 2019 nach dem 20-Jährigen wegen Diebstahls. Gegen den 35-Jährigen wurde mittlerweile ein Haftbefehl wegen dringenden Tatverdachts des Bandendiebstahl erlassen. Die anderen beiden Täter sind vorerst wieder auf freiem Fuß.

Das könnte dich auch interessieren:

Bewohner der Schillerstraße in Schwäbisch Hall sind besorgt: Die Zahl der Ratten in und um das Gebäude wird von Experten auf 300 geschätzt. Nun wird die Stadt aktiv.

Am Dienstag sind vier Lkw bei einem Unfall aufeinander geschoben worden. Die A6 bei Ilshofen war stundenlang gesperrt.