Die Corona-Zahlen in Deutschland liegen trotz des seit Anfang November geltenden Lockdown light auf hohem Niveau.
  • Das Robert Koch-Institut hat am Dienstag 24. November, mehr als 13.554 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Deutschland gemeldet.
  • Weitere Corona-Beschlüsse werden in einer Konferenz zwischen Bund und Ländern am 25.11.2020 beschlossen.
  • Wie hoch sind die aktuellen Corona-Zahlen für Neu-Ulm und den Landkreis?

Die Infektionszahlen am Dienstag, 24.11.2020

Der Landkreis Neu-Ulm hat am Dienstagnachmittag die aktuellen Zahlen bekannt gegeben. Im Detail (Stand: 24. November, 16 Uhr):
  • Zahl der positiv getesteten Fälle seit Pandemie-Beginn: 2253
  • Zahl der Neuinfektionen im Vergleich zum Vortrag: 37
  • Zahl der an oder mit Covid-19 Verstorbenen insgesamt: 29
  • 7-Tage-Inzidenz: 207,19
  • Das RKI meldet einen derzeitigen Inzidenz-Wert von 186,6

München

Ansteckungen im privaten Umfeld

Die meisten Ansteckungen seien im privaten Bereich passiert, schreibt das Landratsamt Neu-Ulm. Aktuell gibt es bestätigte Fälle an sieben Kindertageseinrichtungen in Altenstadt, Elchingen, Neu-Ulm, Senden und Weißenhorn. Ebenfalls bestätigte Fälle gibt es momentan an acht Schulen in Bellenberg, Neu-Ulm, Senden und Vöhringen. In den Einrichtungen handelt es sich aktuell um einzelne bestätigte Fälle und kein größeres Ausbruchsgeschehen.
Insgesamt 19 bestätigte Fälle wurden für drei Asylunterkünfte im Landkreis Neu-Ulm gemeldet. Die Betroffenen sowie die Kontaktpersonen der Kategorie 1 befinden sich in Quarantäne. Ihre Versorgung mit Lebensmitteln und allem Notwendigen ist sichergestellt. Für eine Asylunterkunft in Neu-Ulm endete die Quarantäne wieder.
Aktuell sind in einem Altenheim im Landkreis Neu-Ulm vier bestätigte Fälle gemeldet. Die Betroffenen wurden von den anderen getrennt und es wurden entsprechende Quarantänemaßnahmen eingeleitet sowie Reihentestungen veranlasst. Die Situation sei damit im Moment unter Kontrolle, so das Landratsamt.