In Ulm hat sich ein Gastwirt nicht an die neuen Sperrzeiten gehalten. Am frühen Samstagmorgen saßen noch mehr als 20 Gäste in der Kneipe an der Karlstraße, obwohl das Lokal bereits um 23 Uhr schließen sollte, wie die Polizei mitteilte. Noch während der Kontrolle wurde das Lokal geschlossen und die Gäste nach Hause geschickt.
Die Stadt Ulm hatte zuvor angeordnet, dass Gaststätten um 23 Uhr schließen müssen. Gegen den Gastwirt wird nun wegen Ordnungswidrigkeit ermittelt.