Wie die Polizei mitteilt, wurde in den Zügen zwischen Augsburg und Ulm zwei Reisenden eine Handtasche und eine Reisetasche gestohlen, der Vorfall ereignete sich am 5. September. Eine junge Frau erstattete Anzeige bei der Bundespolizei in Augsburg wegen Diebstahls ihrer Handtasche im Regionalexpress von Ulm nach Augsburg. Als der Zug in Dinkelscherben stoppte, habe einer der Täter die Waggontür geöffnet während der andere sich die Handtasche schnappte, die auf dem Sitz neben der Frau lag. Daraufhin verließen die Diebe den Zug. Zeitgleich meldeten sich Polizeikollegen bei der Bundespolizei in Augsburg und meldeten einen weiteren Vorfall der sich in einem Zug nach Ulm ereignete. Beim Stopp des Zuges in Jettingen-Scheppach griff ein Täter nach einer, am Boden stehenden Reisetasche, während ein zweiter Täter die Zugtür öffnete. Beide rannten mit der Tasche weg.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Die beiden Männer sollen 17 bis 20 Jahre alt sein, einer war mit einem schwarzen Kapuzenkittel und einer schwarz-weiß karierten Base-Cap bekleidet. Der andere trug einen weißen oder grauen Kapuzenkittel und hatte Bartflaum im Gesicht. Hinweise an die Bundespolizei unter Telefon 0821/34356-0.

Das könnte dich auch interessieren