Bei einem Wohnungsbrand in der Neu-Ulmer Ringstraße ist am Montagnachmittag ein Mann ums Leben gekommen. Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, wurde er mit schweren Verbrennungen von der Feuerwehr aus der Wohnung gerettet, erlag aber auf dem Weg ins Krankenhaus seinen Verletzungen. Die Identität des Verstorbenen ist noch nicht vollständig geklärt. Zwei weitere Bewohnerinnen mussten vorübergehend wegen eines Schocks und wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung behandelt werden.
Das Feuer brach in einer Wohnung im ersten Stock aus. Die Brandursache ist noch unklar und wird derzeit ermittelt. Das Haus sowie die umliegenden Nachbarhäuser wurden evakuiert. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren mit knapp 70 Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei hatte während des Einsatzes die Ringstraße von der Bradleystraße in Richtung Reuthierstraße gesperrt.