Wie die Polizei berichtet, kam es in der Nacht auf Mittwoch zu einem Brand in einem holzverarbeitenden Betrieb in Waltenhausen bei Krumbach (Kreis Günzburg). Nach Angaben der Polizei hatte ein in einer Halle des Holzbaubetriebs geparktes Auto am Dienstagabend Feuer gefangen. Warum das Fahrzeug in Brand geriet, ist unklar.

100 Feuerwehrleute im Brand-Einsatz in Waltenhausen

Die Feuerwehren aus Waltenhausen, Krumbach sowie weiteren umliegenden Brandwachen waren mit insgesamt 100 Kräften im Einsatz. Es gelang ihnen den Brand zu löschen und den Wagen aus der Halle zu bringen. So konnte eine weitere Ausbreitung auf die Holzkonstruktion des Gebäudes verhindert werden.

Schaden in Höhe von 35.000 Euro

Verletzt wurde bei dem Brand niemand, aber am Gebäude entstand nach Angaben der Polizei ein Schaden in Höhe von rund 35.000 Euro.
Die Polizeiinspektion Krumbach hat in Zusammenarbeit mit dem Kriminaldauerdienst Memmingen vor Ort die ersten Untersuchungen übernommen, die weiteren Ermittlungen zur Brandursache sowie zur exakten Schadenshöhe werden heute weitergeführt.