Das nennt man Pech im Yachtclub: Am Mittwochnachmittag gegen 14.45 Uhr hat ein Mann sein Motorboot zu Wasser lassen wollen. Dabei geschah ihm ein teures Missgeschick auf der so genannten Slipanlage im BMK-Yachthafen Langenargen: Der Besitzer des Motorbootes wollte mit dem Auto sein Gefährt auf dem Trailer-Anhänger über die Rampe ins Wasser fahren. Kurz zuvor hielt er aber noch einmal an, um etwas zu überprüfen, wie die Polizei berichtet.

BMW X5 rollt mit Motorboot in den Bodensee

Der Mann stieg aus seinem BMW X5 aus – plötzlich kam das schwere Fahrzeug samt Bootstrailer auf der schrägen Slipanlage ins Rollen und versank komplett im Wasser. Möglicherweise hat der Mann die Handbremse vergessen.
Nach Angaben der Polizei schwimmt das Motorboot mittlerweile wie geplant auf der Wasseroberfläche – der gerade einmal fünf Monate alte BMW dagegen ist völlig abgetaucht.
Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es sind auch keine umweltschädlichen Betriebsstoffe wie Benzin oder Öl ausgetreten. Die Wasserschutzpolizei, die Feuerwehren aus Langenargen und Friedrichshafen sowie die DLRG sind vor Ort. Jetzt steht die Bergung des Havaristen auf dem Plan.

Kreis Göppingen