Ulm Betrunkener Radfahrer aus dem Verkehr gezogen

Ulm / swp 27.07.2018
Am Donnerstag stoppte die Polizei einen betrunkenen Radfahrer. Er war zuvor durch seine gefährlich Fahrweise aufgefallen.

Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr fuhr ein Radfahrer in Schlangenlinien über den Holzsteg zum Bahnhof. Dabei rempelte er mehrere Passanten an.

Bundespolizisten stoppten den 28-Jährigen in der Bahnhofshalle. Die Beamten rochen Alkohol und führten einen entsprechenden Test durch - dieser bestätigte ihren Verdacht. Um den genauen Promillewert zu ermitteln, wurde ihm im Krankenhaus von einem Arzt Blut abgenommen. Die Probe wird nun untersucht.

Glücklicherweise blieben die Fußgänger unverletzt. Den 28-Jährigen erwartet nun eine Anzeige.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel