Durch ihr schnelles Eingreifen haben zwei Personen in Neu-Ulm einem Mann das Leben gerettet. Das berichtet das Polizeipräsidium Schwaben/Südwest. Demnach stürzte der stark betrunkene Mann am Sonntagmorgen kurz vor 5.30 Uhr im Neu-Ulmer Tiefbahnhof auf die Gleise. Zwei wartende Fahrgäste reagierten schnell, halfen dem Mann von den Schienen und retteten ihn so vor dem einfahrenden Zug. Der offenbar unverletzt gebliebene Betrunkene wie auch ein Retter stiegen danach gemeinsam in den Zug und fuhren in Richtung Augsburg weiter. Der Vorfall wurde der Polizei erst später gemeldet.

Um den Vorfall genauer zu klären, bittet die Polizei um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer (0731) 801 30.

Das könnte dich auch interessieren:

Tote Igel in Heidenheim Tierquäler foltern Igel zu Tode

Heidenheim