Ein aufmerksamer Passant hat laut Polizei am Freitagabend gegen 18.50 Uhr eine Person im Unterrother Badesee treiben sehen und wähltesofort den Notruf. Daraufhin wurde ein Großeinsatz von diversen Rettungskräften eingeleitet. Der Fußgänger zog noch vor Eintreffen der Rettungskräfte eine 80-jährige Frau aus dem Wasser an die Uferwiese.
Anschließend wurde die Frau durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gefahren. Bei dem Einsatz waren knapp 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes, des Technischen Hilfswerkes, der Wasserwacht und der Polizei eingesetzt. Nach bisherigem Kenntnisstand erlitt die Frau einen Schwächeanfall und fiel vom Ufer aus in den See, ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden.