Äpfingen B30: 63-Jähriger stirbt am Unfallort

Die Feuerwehren aus Äpfingen und Biberach sowie die Straßenmeisterei Warthausen leiteten der Verkehr um. (Symbolbild)
Die Feuerwehren aus Äpfingen und Biberach sowie die Straßenmeisterei Warthausen leiteten der Verkehr um. (Symbolbild) © Foto: Hommes /Eibner-Pressefoto
Äpfingen / swp 03.08.2018

Am Donnerstagabend gegen 21:15 Uhr ist ein Ford Kuga aus noch ungeklärten Gründen von der Straße abgekommen. Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle auf der L267 an der Anschlussstelle der B30.

Wie die Polizei Ulm berichtet fuhr der 63-jährige Fahrer von Äpfingen aus auf die B30. Er kam mit hoher Geschwindigkeit nach rechts von der Straße ab und prallte gegen die Brücke der B30. Das Auto überschlug sich mehrere Male und schlidderte über die Fahrbahn, bis es an der Abfahrt zum Liegen kam.

Der 63-Jährige war nicht angegurtet und wurde daher aus dem Auto herausgeschleudert. Er verletzte sich dabei so schwer, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Ein an der Abfahrt der B30 wartender PKW wurde von herumfliegenden Autoteilen am Dach und an der Seite beschädigt.

Mit 27 Mann und 7 Fahrzeugen waren Feuerwehren aus Biberach und Äpfingen am Unfallort. Der Verkehr wurde bis 00:30 Uhr umgeleitet.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel