Laut Polizei hatte der 18-Jährige am Montagabend zunächst gegen den vorbeifahrenden Pkw getreten. Der Fahrer wollte den jungen Mann daraufhin zur Rede stellen, der zückte jedoch unvermittelt eine Glasflasche und schlug damit nach dem offenen Wagenfenster. Anschließend ergriff er die Flucht, der Autofahrer rannte ihm hinterher.

Beim folgenden Streitgespräch attackierte der 18-Jährige sein Gegenüber mit Pfefferspray. Plötzlich tauchten zwei Freunde des jungen Mannes auf, die den Autofahrer mit einer Waffe bedrohten, die nach Aussage des Opfers einer Schreckschusspistole ähnelte. Der Geschädigte flüchtete zu seinem Auto und wollte davon fahren. Doch einer der Angreifer rannte ihm nach, riss die Fahrertür auf und trat dem Mann mit dem Fuß ins Gesicht. Glücklicherweise wurde dieser dabei nur leicht verletzt.

Den 18-jährigen Angreifer nahm die Polizei anschließend in unmittelbarer Nähe zum Tatort fest. Die anderen beiden Täter konnten nicht mehr gestellt werden. Außerdem fanden die Beamten am Tatort eine Schreckschusspistole. Ob diese in Zusammenhang mit der Tat steht, muss ermittelt werden. Die Polizeistation Senden bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer (07307) 9100 00.

Das könnte dich auch interessieren: