Gegen 12 Uhr war am Sonntag ein VW auf der rechten Spur der B30 bei Achstetten in Richtung Ulm unterwegs. Auf der linken Spur fuhr ein anderes Fahrzeug. Nachdem dessen Fahrer an dem Kleinbus vorbeigefahren war, wechselte er auf die rechte Spur. Dabei scherte er so knapp vor dem VW-Bus ein, dass dessen Fahrer auswich. Das Fahrzeug kam auf die Grünfläche und anschließend in die Leitplanke. Dort lösten sich Teile. Sie flogen durch die Luft und beschädigten einen Peugeot und einen Polo.

Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht um den entstandenen Schaden. Er fuhr weiter in Richtung Ulm. Der Kleinbus war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Ein Abschlepper barg ihn.

Den Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf ungefähr 15.000 Euro. Die Feuerwehr kam zu der Unfallstelle und reinigte die Fahrbahn.

Die Laupheimer Polizei 07392-96300 hat nun die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach dem Unfallverursacher. Er soll mit einem grauen oder schwarzen Fahrzeug unterwegs gewesen sein.

Das könnte dich auch interessieren:

Eislingen/Ulm

Heidenheim