Ein 34-jähriger Autofahrer wollte am Mittwochabend gegen 17.15 Uhr von der Industriestraße nach links in die Reuttier Straße einbiegen. Aufgrund des Berufsverkehrs hatte sich der Verkehr stadteinwärts auf der Reuttier Straße gestaut. Der Fahrer eines Wagens auf der rechten der beiden Fahrspuren wollte ihm das Einfahren ermöglichen. Der 34-Jährige fuhr an und übersah dabei ein auf der linken Fahrspur kommendes Motorrad. Der 19-jährige Kradfahrer bremste stark ab, verlor dabei die Kontrolle über das Motorrad und stürzte. Der Fahrer rutschte samt dem Kraftrad über den Asphalt, wobei es gegen den unfallverursachenden Wagen prallte. Bei dem Sturz zog sich der 19-Jährige diverse Schürfwunden zu und wurde vom Rettungsdienst in ein Ulmer Krankenhaus eingeliefert. Der entstandene Sachschaden wird mit circa 3500 Euro beziffert.