Ulm / swp

Beim Abbiegen ist am Montagvormittag in Ulm ein Auto mit einer Straßenbahn der Linie 1 zusammengestoßen. Dabei wurde eine Person leicht verletzt.

Der Unfall hatte sich gegen 10.15 Uhr auf der Kreuzung Olgastraße/Neutorstraße ereignet. Ein Auto war auf der Olgastraße in Richtung Bahnhof unterwegs. Beim Linksabbiegen Richtung Wengengasse stieß das Fahrzeug mit einer Straßenbahn zusammen, die in die gleiche Richtung fuhr. Wer dabei wessen Vorfahrt missachtet hatte, steht laut Polizei noch nicht zweifelsfrei fest.

Bei dem Unfall wurde eine Person leicht verletzt, ein Fahrgast in der Bahn klagte über Übelkeit.

Ein Auto hat sich in Ulm erneut in das Gleisbett der neuen Straßenbahnlinie 2 verirrt. Es musste abgeschleppt werden.

Bei der Ulmer Straßenbahn kommt es am Dienstag zu Verspätungen und Ausfällen, da ein Autofahrer sich „verirrt“ hat.

Das könnte dich auch interessieren:

Bei einem Brand in einem Bauernhaus in Wutöschingen (Kreis Waldshut) ist ein Schaden von 300.000 Euro entstanden.