Langenau / SWP

In der Nacht zum Montag ist eine Frau auf der A 7 verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 77-Jähriger auf das Auto der 55-Jährigen auf, die am Ende eines Staus auf der A 7 stand, der sich Richtung Kempten gebildet hatte. Der Wagen der Frau wurde gegen eine Leitplanke geschleudert. Die Beifahrerin der 55-Jährigen wurde dabei leicht verletzt. Der Unfallverursacher beschädigte bei dem Aufprall noch zwei weitere Autos.

Die Polizei schätzt den Schaden auf 30.000 Euro. Gegen den 77-Järhigen wird nun ermittelt.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Bundespolizei hat am Samstagnachmittag am Ulmer Hauptbahnhof einen 29-Jährigen festgenommen, der per Haftbefehl gesucht wurde.