Illerkirchberg Gefährliche Situation: Mann stellt Auto in Ausfahrt der B30 ab

Weil ein Mann auf der B30 bei Illerkirchberg ein Auto abgestellt und nicht richtig abgesichert hat, entstanden am Dienstag gefährliche Situationen.
Weil ein Mann auf der B30 bei Illerkirchberg ein Auto abgestellt und nicht richtig abgesichert hat, entstanden am Dienstag gefährliche Situationen. © Foto: DPA
Illerkirchberg / swp 28.08.2018

Am Dienstagmorgen hat ein abgestelltes Auto auf der B30 an der Ausfahrt Illerkirchberg für gefährliche Situationen gesorgt. Wie die Polizei Ulm mitteilt, kaufte ein 41-Jähriger offenbar ein abgemeldetes Auto in Ulm und schleppte es um kurz nach acht Uhr gen Heimat ab. Auf Höhe der Ausfahrt Illerkirchberg scheiterte das Manöver: Der Mann stellte den Peugeot auf dem Ausfahrtstreifen ab. Da er das Warndreieck viel zu nahe am stehenden Fahrzeug positionierte, kam es in der Folge zu einer gefährlichen Situation – viele Autofahrer erkannten das Hindernis zu spät. Die Polizei sicherte die Gefahrenstelle schließlich ab.

Autofahrer, die am Dienstagmorgen durch den Peugeot in gefährliche Situationen gebracht wurden, sollen sich bei der Polizei melden. Diese sucht im Rahmen der Ermittlungen gegen den 41-Jährigen nach Zeugen.

Das könnte dich auch interessieren

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel