Unfall A7 Auto fängt Feuer und brennt aus

Illertissen / swp 22.08.2018

Glück im Unglück hatten ein Autofahrer und dessen Familie am Mittwoch auf A7 zwischen den Anschlussstellen Altenstadt und Illertissen. Der 46-Jährige war gegen 9.30 Uhr in Richtung Ulm unterwegs, als sein Wagen plötzlich Feuer fing – nach Angaben der Polizei aus technischen Gründen. Dem Mann gelang es, rechtzeitig auf dem Standstreifen anzuhalten, sich und seine Mitfahrer in Sicherheit zu bringen, ehe das Fahrzeug komplett in Flammen stand und schließlich ausbrannte. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Die Autobahn mussten während der Löscharbeiten für etwa 20 Minuten komplett gesperrt werden. Anschließend, während der Aufräumarbeiten, wurde der Verkehr auf einer Fahrspur an der Brandstelle vorbei geleitet. Dennoch entwickelte sich ein kilometerlanger Rückstau. Der entstandene Sachschaden beträgt insgesamt 12.000 Euro.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel