Ulm / swp Ein Unfall auf der A8 zwischen Ulm und Hohenstadt hat am Samstagmittag für einen langen Stau gesorgt.

Ein Autofahrer hat den stockenden Verkehr in Fahrtrichtung Stuttgart zu spät bemerkt und um dem vor ihm fahrenden Fahrzeug auszuweichen, zog er mit seinem Auto nach links, dort stieß er mit einem Fahrzeug entgegen. Auch ein drittes Auto wurde in den Unfall verwickelt. Es entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro. Während der Bergung waren zwei von drei Fahrstreifen gesperrt. Bei den Unfallverursachern handelt es sich um Urlauber, die auf der Autobahn unterwegs waren, deshalb gestaltete sich die Unfallaufnahme etwas schwierig, da die Beteiligten keine Deutschkenntnisse besaßen.

Das könnte dich auch interessieren

Schwer verletzt wurde ein Mann bei einem Unfall am Freitagnachmittag bei Markbronn.

Am Freitagabend wurden am Bahnhof Blaubeuren zwei Frauen, die auf dem Heimweg waren, von einem Unbekannten bedroht.