Ulm Ausgebüxt: Kinder wollen zum Oktoberfest

SWP 20.09.2016
Vier Sechs- bis Neunjährige haben sich am Montag selbstständig auf den Weg zum Oktoberfest gemacht. Sie waren aus einer Jugendhilfeeinrichtung ausgebüxt.

Vier Kinder sind am Dienstagmorgen aus einer Jugendhilfeeinrichtung aus der Region Ulm ausgebüxt, um mit dem Zug zum Oktoberfest zu fahren. Die Bundespolizei hat die Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren am Hauptbahnhof Ulm aufgegriffen. Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn hatte die Polizei verständigt.