Altenstadt / swp Am Sonntagabend verlor ein 39-jähriger Autofahrer auf der A7 bei Altenstadt die Kontrolle über seinen Wagen.

Am Sonntag verlor ein 39-Jähriger auf der A7 bei Altenstadt kurz nach der Anschlussstelle Illertissen die Kontrolle über sein Auto. Wie die Polizei mitteilt, war der Fahrer auf der nassen Fahrbahn offenbar zu schnell unterwegs.

Hoher Sachschaden bei Unfall auf der A7

Das Auto schleuderte gegen die Mittelschutzplanke und blieb im Anschluss stark beschädigt auf dem Seitenstreifen liegen. Der Fahrer blieb unverletzt. Am Pkw entstand ein Sachschaden von circa 15.000 Euro.

Das könnte dich auch interessieren:

Auf der A81 bei Mundelsheim hat es am Montag einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Dabei soll eine 30-jährige Frau gestorben sein.

Zu dem schweren Unglück, das sich am Donnerstag an der A7 ereignete, sind neue Details bekannt. Die Polizei sucht Zeugen.