Weißenhorn Attacke mit Böller

Weißenhorn / swp 20.09.2018
Ein 43-Jähriger hat in Weißenhorn einen Passanten mit einem Böller angegriffen.

Glück hatte am Mittwochmittag nach Angaben der Polizei ein Fußgänger in der Adolf-Wolf-Straße, als ein Mann einen starken Böller nach ihm warf. Der Attackierte, ein 27-jähriger Ägypter, wurde körperlich nicht verletzt. Geworfen hatte den Böller einer von drei Männern, die auf einer Bank saßen.

Die Polizei machte den Böllerwerfer ausfindig. Der 43-Jährige behauptete erst, er habe eine aufgepustete Getränkeverpackung platzen lassen, um den Fußgänger zu erschrecken. Die Beamten aber fanden unter anderem in seinem Auto mehr als 50 osteuropäische, in Deutschland verbotene Böller. Daraufhin räumte der Mann die Tat ein. Gegen ihn wird nun ermittelt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel