Elchingen Am Steuer eingeschlafen

CARSTEN MUTH 22.08.2016
Der Fahrer eines Wohnmobils ist am Freitag auf der A8 am Steuer eingeschlafen und verunglückt.Der 63-Jährige hatte Glück im Unglück.

Glück im Unglück hatte der Fahrer eines Wohnmobils am Freitagnachmittag auf der A8 nahe Elchingen. Wie das zuständige Polizeipräsidium Schwaben Süd/West in Kempten am Wochenende mitteilte, war der 63-Jährige mit seinem schweren Gefährt auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Stuttgart unterwegs. Kurz bevor er wie geplant auf einem Parkplatz das Steuer an seinen Beifahrer abgeben konnte, geschah es. Zwischen den Anschlussstellen Oberelchingen und Ulm-Ost nickte der Mann am Steuer seines Wohnmobils kurz ein und kam in der Folge nach links von der Fahrbahn ab. Dort prallte er gegen die Mittelschutzplanke.

Der 63-Jährige fuhr sein Fahrzeug auf den nächsten Parkplatz und verständigte die Polizei. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 11.000 Euro. Die Polizei ermittelt eigenen Angaben zufolge nun gegen den Fahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.