Memmingen / swp

Die Autobahn 7 (A7) wird am Wochenende für den Autoverkehr zwischen der Anschlussstelle Berkheim und dem Autobahnkreuz Memmingen in Fahrtrichtung Füssen gesperrt. Grund dafür ist die Erneuerung der sogenannten Überkopfbeschilderung, also der Verkehrsschilder über der Fahrbahn. Dies geschieht im Rahmen des Um- und Ausbaus der A7.

Die Sperrung wird am Samstag, 16. März, um 17 Uhr eingerichtet und gilt voraussichtlich bis Sonntag, 5 Uhr.

Umleitung ist ausgeschildert

Der Autobahnverkehr Richtung Süden wird an der Anschlussstelle Berkheim von der Autobahn abgeleitet. Für die Fahrtziele München und Füssen erfolgt die Umleitung über die ausgeschilderte Bedarfsumleitung U16 bis zur Anschlussstelle Memmingen-Nord an der A96.

Der Verkehr in Richtung Lindau wird über die Bedarfsumleitung U2 bis zur Anschlussstelle Aitrach an der A96 geführt. Die Fahrtrichtung Ulm (Norden) auf der A7 bleibt in diesem Zeitraum einstreifig befahrbar.

Das könnte dich auch interessieren:

Es ist eine kuriose Geschichte: Tennislegende Boris Becker wollte einen Stau auf der A8 umfahren – und wurde im Wald bei Pforzheim von Forstarbeitern gestoppt.

Als sie ihren Hund einfangen wollte, ist eine Frau in Bayern von einem Zug erfasst und getötet worden.