Ulm / SWP Schlüpfriger Fund: Ulmer Zollbeamte haben bei einer Transitkontrolle acht Reisetaschen voller nachgemachter Unterhosen beschlagnahmt.

Bei Transitkontrollen auf der Autobahn 8 haben Ulmer Zollbeamte acht Reisetaschen voller gefälschter Markenkleidung gefunden. Es handelte sich dabei um 3500 nachgemachte Damen- und Herrenunterhosen eines bekannten Design-Labels.

Gegen den Fahrer des Kleintransporters aus Bulgarien wird nun wegen des Verstoßes gegen das Markengesetz ermittelt. Der Wert der Originalware läge etwa bei 45.000 Euro. Die Fälschungen dagegen nur bei 40 Cent pro Stück.

Das könnte dich auch interessieren:

Bei einem Feuer im Krematorium in Schwäbisch Hall ist in der Nacht zum Donnerstag ein Millionenschaden entstanden.

Die Autobahn 7 (A7) wird am Wochenende für den Autoverkehr zwischen der Anschlussstelle Berkheim und dem Autobahnkreuz Memmingen in Fahrtrichtung Füssen gesperrt.