Zwischen Donnerstagmittag und Freitagmorgen öffneten Unbekannte ein Wildgehege zwischen Westerheim und Donnstetten. Hierfür zwickten sie das Gitter des Geheges auf und bogen es nach außen. Das hat die Polizei Ulm in einer Mitteilung bekanntgegeben. Durch den breiten Durchgang flüchteten insgesamt 22 Tiere, darunter 18 Damhirsche und vier Rothirsche. Der Besitzer versuchte, seine Tiere mit Futter wieder in das Gehege zu locken. Sein Versuch scheiterte. Der Schaden beträgt rund 3000 Euro. Der Polizeiposten Laichingen hat die Spuren gesichert und die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die etwas beobachtet haben, können sich unter Telefon 07333/950960 melden.

Das könnte dich auch interessieren: