Bundespolizei Ulm 51-Jähriger greift Polizeibeamte an

Beleidigt und beschimpft. Bundespolizei nimmt am Hauptbahnhof einen Mann fest.
Beleidigt und beschimpft. Bundespolizei nimmt am Hauptbahnhof einen Mann fest. © Foto: Eibner
Ulm / swp 01.02.2019
Ein 51-jähriger Mann hat in der Nacht zum Freitag zwei Bundespolizisten im Ulmer Hauptbahnhof beleidigt und tätlich angegriffen.

Der 51-Jährige wurde zunächst gegen 03:45 Uhr von zwei Mitarbeitern der Deutschen Bahn des Bahnhofs verwiesen. Nachdem er der Aufforderung offenbar mehrmals nicht nachkam, informierten die Bahnmitarbeiter die Beamten der Bundespolizei. Auch ihnen gegenüber zeigte sich der Mann uneinsichtig und aggressiv. Im weiteren Verlauf schlug der 51-Jährige unvermittelt mit der Faust mehrmals in Richtung der eingesetzten Polizeibeamten, ohne diese jedoch zu treffen. Um die Angriffe abzuwehren setzten die Bundespolizisten Pfefferspray gegen den deutschen Staatsangehörigen ein. Der augenscheinlich alkoholisierte 51-Jährige muss nun mit einem Strafverfahren wegen des tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte und Beleidigung rechnen.

Das könnte dich auch interessieren

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel