Ulm Falscher Polizist scheitert mit betrügerischem Anruf

Der Anrufer gab sich als Polizist aus und fragte nach Wertgegenständen.
Der Anrufer gab sich als Polizist aus und fragte nach Wertgegenständen. © Foto: DPA
Ulm / swp 11.01.2019
Ein falscher Polizist hat nach Wertgegenständen gefragt. 29 Anzeigen der Betrugsmasche registrierte die Ulmer Polizei.

Am Donnerstag ist ein falscher Polizist in Blaustein mit seiner Betrugsmasche gescheitert. Um 21.35 Uhr klingelte das Telefon bei einem 64-Jährigen in Blaustein. Der Anrufer sei vom Polizeiposten Blaustein, behauptete der Anrufer.

Weiter sagte der Betrüger, dass unter einem großen Polizeiaufgebot drei osteuropäische Einbrecher in der Nachbarschaft festgenommen wurden. Bei denen sei ein Notizbuch gefunden worden. Da stehe Name und Anschrift des Angerufenen und dass gegen Mitternacht bei diesem eingebrochen werde. Danach kam wie üblich die Frage nach Geld und Wertgegenständen. Der Anrufer reagierte aber richtig. Er sagte, dass er die Polizisten aus Blaustein kenne. Daraufhin legte der falsche Polizist sofort auf. Die Betrüger scheiterten auch einmal in Biberach und in Dietenheim, zweimal in Erbach und Geislingen, viermal in Laupheim und dreimal in Ulm.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel