Wie die Bundespolizei berichtet, hat ein Zivilfahnder gegen 12.50 Uhr die Identität des 28-jährigen Mannes im Rahmen einer Personenkontrolle überprüft. Dabei bemerkte er, dass der Mann wegen Betruges verurteilt wurde und seine Geldstrafe nicht vollständig bezahlt hatte. Gegen ihn lag daher ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Ulm vor.

Der Bundespolizist hat den 28-jährigen Ulmer festgenommen. Er muss nun 38 Tage ins Gefängnis. Dafür wurde er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Das könnte dich auch interessieren

Alb-Donau-Kreis / Kreis Neu-Ulm