Erbach 200.000 Euro Schaden bei Brand in Erbach

Erbach / swp 09.11.2018

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Erbacher Teilort Dellmensingen ist am Freitagvormittag ein hoher Sachschaden von rund 200.000 Euro entstanden. Wie die Polizei berichtet, war die Brandursache ersten Ermittlungen zufolge ein technischer Defekt an einem Trockner.

Als das Feuer gegen 10.30 Uhr am Vormittag ausbrach, waren nach Angaben von Matthias Remlinger, Kommandant der Erbacher Feuerwehr, vier Erwachsene und ein Kind in dem Haus. Sie wurden offenbar durch die installierten Rauchmelder auf das Feuer aufmerksam, konnten sich selbst in Sicherheit bringen, und den Notruf wählen.

45 Rettungskräfte im Einsatz

Die Freiwillige Feuerwehr Erbach konnte den Brand schnell löschen. Insgesamt waren 45 Rettungskräfte der Abteilungen Dellmensingen und Erbach im Einsatz. Durch die massive Rauchentwicklung und die dadurch entstandenen Schäden ist das Mehrfamilienhaus vorerst nicht mehr bewohnbar. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Nach Angaben der Polizei sind in dem Haus 16 Menschen gemeldet. Diese sind nun bei Verwandten untergekommen.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel