Laut Polizeimeldung kontrollierten die Beamten am Montagmorgen gegen 3 Uhr den Verkehr zwischen Tunnel und Berliner Ring. Erlaubt sind dort 70 km/h - der 22-jährige Fahrer war jedoch mit 154 Sachen pro Stunde unterwegs.

Den jungen Mann erwarten nun ein 3-monatiges Fahrverbot, ein Bußgeld von 600 Euro und zwei Punkte im Zentralregister.

Zweiter Raser unterwegs

Ein weiterer Fahrer war über 40 km/h zu schnell. Er muss seinen Führerschein für einen Monat abgeben.

Die Polizei kündigte an, ihre Kontrollen konsequent fortzusetzen, da zu schnelles Fahren eine der Hauptursachen für Unfälle sei.

Das könnte dich auch interessieren: