Nachdem zwei Tatverdächtige am Samstag in Vaihingen an der Enz einen Spanferkelkopf an die Tür des Islamischen Kulturvereins in der Hauffstraße gehängt haben (die BZ berichtete), konnte die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg einen schnellen Ermittlungserfolg verzeichnen.

Ein 36-Jähriger und ein 26-Jähriger sind laut Mitteilung der Polizei dringend tatverdächtig. Beide wurden aufgrund von Videoaufnahmen eindeutig identifiziert. Gemäß den bisherigen Ermittlungen fuhr der 36-Jährige das Auto, während der 26-Jährige den Tierkopf an der Tür anbrachte. Die weiteren Ermittlungen bestätigten, dass der Malerbetrieb, von dem das Firmenfahrzeug stammte, nichts mit der Tat zu tun hatte. Die Ermittlungen zur Motivation und den Hintergründen der Tat dauern noch an.
Beim türkisch-islamischen Kulturverein in Vaihingen an der Enz ist man fassungslos über die Tat vom vergangenen Wochenende. „Wir haben mit niemandem Ärger, es gibt keinen Anhaltspunkt. Ich bin seit 40 Jahren in Vaihingen. So etwas habe ich noch nie erlebt“, sagte ein Mitglied des Vereins.