Ein 90 Jahre alter Mercedes-Fahrer ist am Mittwochnachmittag auf der L2218 (die ehemalige B14) am Steuer eingeschlafen. Der Mann war um 14:30 Uhr von Schwäbisch Hall in Richtung Crailsheim unterwegs, als er zunächst auf Höhe Hörlebacher Straße das Rotlicht einer Ampel missachtete und eine Kreuzung überquerte, ohne Unfall.

Auto streift entgegenkommendes Fahrzeug

Anschließend geriet er langsam auf die Gegenfahrbahn und streifte hierbei einen entgegenkommenden Wagen eines 54-Jährigen. Der Opel geriet ins Schleudern und kam auf der Fahrbahn zum Stehen. Der Daimler kam nach links von der Fahrbahn ab und blieb im Grünstreifen stehen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 18.000 Euro. Auf den 90-Jährigen kommt ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung zu.