Lebensgefährliche Verletzungen erlitt der Beifahrer eines 20-Jährigen nach einem Unfall auf der A6 am Dienstagmorgen gegen 7.30 Uhr. Der Fahrer selbst wurde leicht verletzt. Das teilte die Polizei mit.
Der Wagen war auf dem rechten Fahrstreifen Richtung Heilbronn hinter einem Sattelzug. Aus bislang unklarer Ursache fuhr der 20-Jährige auf den Sattelzug auf und prallte in der Folge gegen die Leitplanke am rechten Fahrbahnrand. Der lebensgefährlich Verletzte kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Über das Alter des Mannes konnte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen auf Nachfrage unserer Redaktion keine Auskunft geben. Auch sei nicht klar, wie der Unfall genau herging.
Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 28.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden, weshalb sich auf der A6 in Fahrtrichtung Heilbronn ein Stau von einer Länge bis zu 24 Kilometern für Lkw und 14 Kilometer für Pkw bildete.