Streitigkeiten enden in Polizeigewahrsam

07.06.2016
Die Polizei wurde am Sonntagabend gegen 20 Uhr zu Streitigkeiten gerufen, nachdem ein 23-Jähriger seine 19-jährige Bekannte geschlagen hatte.

 Bei der Abklärung des Sachverhalts zeigte sich der 23-Jährige zunehmend aggressiver. Er beleidigte die Beamten und war nicht zu beruhigen, weshalb ihm der Gewahrsam erklärt werden musste. Seine Kontrahentin solidarisierte sich nun mit dem 23-Jährigen. Weil sie gegen einen Streifenwagen getreten hatte und die Beamten beharrlich beleidigte, musste auch sie in die Gewahrsamszelle. Die Ermittlungen dauern noch an.