Drei Personen wurden bei einem schweren Unfall auf der Schwäbisch Haller Westumgehung schwer verletzt. Laut Polizei war der Unfall gegen 16 Uhr bei der Ausfahrt Richtung Wackershofen und Gailenkirchen geschehen. Aus bislang ungeklärter Ursache waren ein Golf und ein Transporter frontal zusammengestoßen.

Bei dem Unfall wurden die Personen wohl in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Gegen 17 Uhr hatte die Polizei den letzten Verletzten befreit. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht.

Vollsperrung im Berufsverkehr

Die Straßenmeisterei hat die Straße mit Schildern gesperrt. Durch die Versorgung der Verletzten, die Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge war die K2576 in beide Richtungen gesperrt – während des Berufsverkehrs. Auf der B19 durch Schwäbisch Hall und Untermünkheim stauten sich die Autos fast auf der ganzen Strecke.

Das könnte dich auch interessieren: