Zu einem Unfall mit zwei Leichtverletzten kam es am Dienstagmittag bei Kupferzell. Ein auf der B19 fahrender Mann geriet mit dem Reifen seines SUV an einen Randstein woraufhin der Wagen schleuderte und auf die Gegenfahrbahn geriet. Obwohl der Fahrer eines entgegenkommenden Lkw noch stark abbremste und seinen Truck fast zum Stillstand bekam, stießen die beiden Fahrzeuge noch frontal zusammen. Beide Fahrer erlitten leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 35.000 Euro. Die B19 musste bis 15 Uhr aufgrund der Bergungsarbeiten voll gesperrt werden. Die alarmierte Feuerwehr musste den SUV-Fahrer aus einer misslichen Lage befreien, denn er konnte die Türen seines Fahrzeugs nicht mehr öffnen.

Neue Version


In einer ursprünglichen Version des Textes hieß es, dass nur eine Person verletzt sei. Das hatte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Heilbronn auf Nachfrage von swp.de mitgeteilt. Die weiteren Infos hat die Polizei am Dienstagnachmittag veröffentlicht.