Gewalt Seniorin im Bett getötet

Großerlach / SWP 09.01.2018
Am Freitag ist eine 91 Jahre alte Frau tot in ihrem Bett aufgefunden worden. Am Tatort war auch eine 62 Jahre alte Frau.

Eine 91 Jahre alte Seniorin ist zwischen Donnerstagabend und Freitagvormittag in einer Einrichtung für betreutes Wohnen durch massive Gewalteinwirkung zu Tode gekommen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Am Tatort wurde eine 62 Jahre alte Nachbarin festgenommen, die unter dem dringendem Tatverdacht steht, die Seniorin getötet zu haben. Die Bewohnerin wurde am Freitagvormittag tot im Schlafzimmer ihrer Wohnung aufgefunden. Dort konnte außerdem die verwirrte Tatverdächtige angetroffen werden. Sie wurde von der Polizei vorläufig festgenommen.

Die ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass die Seniorin zwischen Donnerstagabend und Freitagvormittag durch äußere Gewalteinwirkung zu Tode gekommen war. Die Tatverdächtige bewohnt im selben Gebäude eigenständig eine Wohnung. Es liegen Hinweise auf eine psychische Erkrankung der Tatverdächtigen vor.

Zur Tat äußerte sich sie bei der Polizei nicht. Die 61-Jährige wurde am Samstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem Haftrichter vorgeführt, der die Unterbringung in eine geschlossene psychiatrische Einrichtung anordnete. Die Frau wurde noch am selben Tag dort eingeliefert.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird davon ausgegangen, dass die Tatverdächtige die Tötung unter dem Eindruck einer psychischen Erkrankung ausgeführt hat. Ein anderes Motiv oder eine Vorbeziehung sind derzeit nicht erkennbar. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Stuttgart und der Kriminalpolizei Waiblingen dauern noch an.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel