Mainhardt Schwer verletzter Radfahrer und Fall von Zivilcourage

Mainhardt / pol 12.03.2018
In Mainhardt sind ein 65-jähriger Radfahrer angefahren und eine 43-jährige Betrunkene von Autofahren abgehalten worden.

Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Ein 65-jähriger Radfahrer ist am Samstag gegen 11.45 Uhr schwer verletzt worden, weil ein Autofahrer die Vorfahrt missachtet hat.

Der Radfahrer war auf der Hauptstraße Richtung Ortsmitte unterwegs. An der Einmündung der Friedhofstraße bog der 62-jährige Autofahrer in die Hauptstraße ein. Dadurch kam es zum Zusammenstoß, in Folge dessen der Radfahrer auf die Fahrbahn stürzte. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Betrunkene Autofahrerin festgehalten

Eine Marktangstellte hat am Samstagabend eine Betrunkene 43-Jährige daran gehindert, Auto zu fahren. Gegen 18 Uhr fuhr die alkoholisierte Autofahrerin auf den Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Straße Am Moosbach. Sie betrat den Markt und gab dort zu verstehen, dass sie gleich wieder weg fahren wolle.

Eine engagierte Angestellte verständigte die Polizei und hielt die Frau mit der Hilfe von einigen Kunden so lange fest, bis die Polizeistreife eingetroffen war. Die Autofahrerin musste sich in der Folge einer Blutentnahme unterziehen und ihr Führerschein wurde einbehalten. An ihrem Mercedes waren frische Unfallspuren zu sehen. Wer Angaben zu einer möglichen Unfallstelle machen kann, wird gebeten, dies dem Polizeirevier Schwäbisch Hall unter 0791 400-0 mitzuteilen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel