Ein 28-Jähriger hat am Samstagabend am Haller ZOB ein 14-jähriges Mädchen mit Gewalt an sich gedrückt und zwei Mal auf die Wange geküsst. Das teilte die Polizei mit. Ein Zeuge schritt ein, woraufhin der Mann von dem Mädchen abließ.

Der 28-Jährige wurde vorläufig festgenommen und zum Polizeirevier verbracht. Dort griff der Mann plötzlich an das Holster eines Polizeibeamten und versuchte dessen Schusswaffe heraus zu ziehen. Dies konnte jedoch verhindert werden. Der Mann muss sich nun wegen sexueller Beleidigung und tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte verantworten.