50 Stangen Zigaretten wollte der Fahrer eines Lkw über die A6 schmuggeln. Die Zöllner aus Heilbronn fanden die Ware am 15. Dezember mithilfe einer mobilen Röntgenanlage. Das teilte das Hauptzollamt Heilbronn mit.
Wegen „Unregelmäßigkeiten im hinteren Teil der Ladung“ des in Rumänien zugelassenen Lkw untersuchten die Zöllner demnach die Ware genauer. Zwischen der Ladung, die aus Sofas bestand, fanden die Zöllner den Karton mit den nicht angemeldeter Zigaretten.
Diese wurden sichergestellt. Den 30 Jahre alten Fahrer des Kühlaufliegers erwartet ein Steuerstrafverfahren wegen Steuerhinterziehung. Ferner muss der Fahrer einen Tabaksteuersteuerbescheid in Höhe von 1636 Euro begleichen.