Mit lebensbedrohlichen Verletzungen wurde eine Autofahrerin am Sonntagvormittag ins Haller Diakonie-Klinikum eingeliefert. Die 55-Jährige war mit ihrem VW mit Schweizer Kennzeichen gegen 10.10 Uhr auf der A6 in Richtung Heilbronn zwischen den Anschlussstellen Schwäbisch Hall und Kupferzell unterwegs, als plötzlich ein weißer Kastenwagen vor sie auf den linken Fahrstreifen zog. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, leitete die Frau eine Vollbremsung ein und lenkte ihren Pkw in Richtung Seitenstreifen.

Auto von Frau bei Unfall auf A6 aufgerissen

Dabei kollidierte dieser mit dem Heck eines Sattelaufliegers, wobei ihr VW seitlich vollständig aufgerissen wurde. Die 55-Jährige wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Ihre 22-jährige Beifahrerin erlitt nur leichte Verletzungen. Die A6 musste zur Rettung der Frauen und zur Unfallaufnahme kurzzeitig komplett gesperrt werden. Am VW entstand Totalschaden von 15.000 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf den Kastenwagen geben können, sich bei der Verkehrspolizeidirektion unter der Telefonnummer 07904/94260 zu melden.

Das könnte dich auch interessieren:

Blaufelden