Unbekannte Täter haben am frühen Freitagmorgen wurde gegen 3.15 Uhr einen Zigarettenautomaten in der Schenkenseestraße gesprengt. Sie nahmen Bargeld und Zigarettenschachteln in bislang unbekannter Höhe mit. Durch die Sprengung entstand an dem Automaten ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei Schwäbisch Hall bittet unter der Telefonnummer 0791/4000 um Hinweise zu den bislang unbekannten Tätern.
Diese Tat ist in Hall nichts Neues. Gegen 2.45 Uhr hatte am 5. August dieses Jahres die Detonation eines starken, in Deutschland nicht erhältlichen Silvesterkrachers einen Zigarettenautomaten vollkommen zerstört. Bereits kurz vor diesem Ereignis kam es zu ähnlichen Taten: An einem frühen Sonntagmorgen Ende Juli krachte es gleich dreimal. Zwei Automaten werden zerstört, ein dritter hielt stand. Der Schaden für den Automatenaufsteller und Tabakwarenhändler Oliver Gengenbach betrug damals 5000 bis 6000 Euro pro Automat. Die Beute machte nur einen Bruchteil des Gesamtschadens aus. Viel teurer seien der Kauf und die Installation der Automaten, berichtete im August Oliver Gengenbach auf Nachfrage.