Dass am Donnerstagabend vermutlich aufgrund des starken Schneefalls der Fernsehempfang in der Justizvollzugsanstalt Schwäbisch Hall gestört war, war für acht Insassen scheinbar der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.

SEK bringt aufmüpfige Insassen zurück in die Zellen

Kurz vor 20 Uhr verbarrikadierten sich die acht Häftlinge dann mittels des Mobiliars in einem Aufenthaltsraum und etwas später in einem Flur. Die Polizei war mit starken Kräften, unter anderem dem Spezialeinsatzkommando, vor Ort im Einsatz. Kurz nach 23:00 erfolgte dann der Zugriff durch die Spezialkräfte. Alle acht aufmüpfigen Insassen wurden widerstandslos festgenommen und in ihre Zellen zurückgebracht.

Rädelsführer kommen in andere Gefängnisse – Beschwerden über Haftbedingungen

Bei dem Einsatz gab es keine Verletzten. Die zwei Rädelsführer der Gruppe wurden in andere Justizvollzugsanstalten verlegt. Offenbar gab es innerhalb der Gruppe bereits schon länger anhaltende Unzufriedenheit mit den Haftbedingungen.