Kurioses Polizei bremst rollenden Verfolger

Künzelsau / pol 21.06.2017
Weil bei einem dicht hinter ihm geparkten Auto offenbar die Bremse nicht angezogen war, kam ein 22-Jähriger mit seinem Wagen nicht ohne Hilfe aus der Parklücke.

In seiner Not beim Ausparken rief ein Autofahrer in der Nacht auf Mittwoch die Polizei. Gegen ein Uhr hatte sich ein 22-Jähriger in seinen VW gesetzt, der im Bereich einer Wendeplatte in der Straße Weckrain in Künzelsau geparkt war. Ein dahinter stehende Hyundai war offensichtlich leicht gegen die Stoßstange des VWs gerollt, ohne einen Schaden anzurichten. Beim Versuch aus der Parklücke zu fahren, musste der 22-Jährige jedoch feststellen, dass der Hyundai weiter rollt, sobald sich der VW in Bewegung setzte. Das Ausparken war daher nicht möglich.

Die hinzugerufenen Beamten unterlegten die Räder des Hyundais mit Betonsteinen und verhinderten damit das Wegrollen. Der 22-Jährige konnte folglich seine Fahrt antreten.

Themen in diesem Artikel