Wie die Polizei mitteilt, war am Sonntagnachmittag gegen 17.45 Uhr ein außergewöhnliches Gefährt auf der B14 auf Höhe Backnang in Richtung Stuttgart unterwegs. Ein 51-Jähriger hatte sein Motorrad so umgebaut, dass er und seine drei Kinder darauf sowie auf dem Beiwagen Platz fanden. Um ausreichend Sitzmöglichkeiten zu schaffen, war der Fahrer sehr kreativ gewesen und hatte unter anderem einen Campinghocker, sowie mehrere Schwimmhilfen verbaut. Als die Polizei das Fahrzeug kontrollierte, stellte sie fest, dass es völlig unsicher für den Verkehr war. So wäre eine Fahrt für den 51-Jährigen alleine schon gefährlich gewesen - zusätzlich seine 6- und 17-jährigen Töchter sowie seinen 14-jährigen Sohn damit zu befördern, war aber besonders fragwürdig. Um Schlimmeres zu verhindern, wurde das Fahrzeug aus dem Verkehr gezogen und der Bastler muss mit einer Anzeige rechnen.

Wallhausen-Hengstfeld