Öhringen / pol  Uhr
Der Mann, der am hellichten Donnerstag in Öhringen einen Mann niedergestochen hat, ist jetzt in Haft.

Nachdem am Donnerstag der vergangenen Woche in der Öhringer Poststraße ein 21 Jahre alter Mann niedergestochen und verletzt wurde, leitete die Polizei mit starken Kräften eine Großfahndung ein und konnte schon drei Stunden nach der Tat einen Tatverdächtigen festnehmen. Die Staatsanwaltschaft Heilbronn hat gegen den 33 Jahre alten einen Haftbefehl beantragt, den ein Haftrichter bei der Vorführung erließ. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen stach der Beschuldigte auf das ihm bis dahin unbekannte Opfer ein, weil er sich durch diesen verfolgt glaubte. Es gibt Hinweise darauf, dass der Beschuldigte psychische Probleme hat. Er wurde in ein Justizvollzugskrankenhaus eingeliefert.

Das könnte dich auch interessieren:

Zwischen Rothenburg und Buch (Gemeinde Rot am See) waren drei Autos in einem tragischen Unfall verwickelt.

Er hat ein Überholverbotsschild ignoriert. Vier Personen im entgegenkommenden Auto wurden verletzt.