Na sowas Lokführer mit Apfel beworfen

Tübingen / SWP 20.07.2015
Achtung, Apfelattacke: Nur knapp verfehlt hat vergangenen Freitag ein Apfel den Kopf eines Lokführers.
Nur knapp verfehlt hat vergangenen Freitag ein Apfel den Kopf eines Lokführers. Das Obst flog gegen
20 Uhr durch die geöffnete Seitenscheibe der Lok eines Interregioexpresses auf der Fahrt von Stuttgart nach Tübingen. Als sich der Zug auf Höhe der Tübinger Schaffhausenstraße befand, flog der Apfel und verteilte sich anschließend durch den Aufprall im gesamten Führerhaus. Eine Schnellbremsung legte der Triebfahrzeugführer nicht ein. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichem Eingriff in den Bahnverkehr.

Zeugen können sich unter Telefon 0711/870350 melden.