Unfall Lebensgefährlich verletzt: Kind stürzt aus viertem Stock

Schwäbisch Hall / POL 10.07.2013
Elf Meter in die Tiefe ist ein Sechsjähriger am Dienstagabend gestürzt. Er schlug auf dem Betonboden auf, musste in eine Spezialklinik gebracht werden.
Ein Sechsjähriger spielte am Dienstagabend gegen 20.45 Uhr in einem Zimmer im vierten Stock eines Mehrfamilienhauses in Hall. In einem unbeobachteten Augenblick kletterte er aufs Fensterbrett, verlor dort das Gleichgewicht. Er fiel elf Meter in die Tiefe, schlug auf dem harten Betonboden auf und blieb bei einer Rampe, die zum Keller des Hauses führt, liegen. Zeugen vom Haus gegenüber haben den Sturz beobachtet. Der Notarzt wurde gerufen. Die Rettungssanitäter lieferten den lebensgefährlich verletzten Junge ins Diakonie-Klinikum ein. In der Zwischenzeit musste er aufgrund der Schwere der Verletzungen in eine Spezialklinik verlegt werden, teilt die Polizei auf Nachfrage mit, die jetzt den Unglückshergang genau aufklärt.